Eine humorvolle Reflektion: Was brauchen männerdominierende Unternehmen?

Liebe Männer im Unternehmen,

manchmal habt ihr im Unternehmen, die mehrheitlich von Männern besetzt sind, es doch ein wenig schwer. Ich stelle es mir ungefähr so vor: Sitzt ihr im Raum mit ca. 5 anderen Männern und das von morgens bis abends, habt ihr nichts anderes gesehen als eure männlichen Kollegen. Ein herzliches Lachen, ein süßer Blick oder auch nur ein freundliches Lächeln von einer netten Kollegin ist einfach nicht im Programm. Und was kann das ganze noch toppen? Genau! Ihr sitzt in einem kalten und weißen Bürozimmer, das ausschließlich funktional mit einem Bürotisch und einem Bürostuhl eingerichtet ist. Vielleicht gibt es noch ein paar Kakteen und ein nettes Bild vom letzten Urlaub. Aber das war’s auch schon.

Und dann komme ich: die junge Feng Shui – Beraterin.

„Was? Feng Shui? Oh, was war das nochmal?“, fragt ihr euch. Das sagt ihr mir natürlich nicht direkt ins Gesicht, aber eure Blicke verraten mir doch so einiges. Meine telepathische Antwort lautet darauf: „Alles gut, ich kann es euch gerne erklären.“ – Ja, und meistens klappt es auch. Ihr lernt meine Arbeit zu verstehen. Was mich dabei besonders happy macht? Wenn ich nach eurem Befinden in eurem Bürozimmer frage, habe ich meistens das Gefühl, dass ihr zum ersten Mal einer Person (in dem Fall bin ich das) sagt, wie ihr euch in eurem Büro fühlt. Ein Bewusstsein für euren Raum entsteht. Ihr werdet neugierig, was ich räumlich so alles verändern kann und ihr öffnet euch für das Thema Feng Shui. Und das ist schonmal der erste Schritt in die richtige Richtung.

„Wieso soll das der erste Schritt in die richtige Richtung sein?“, könnt ihr euch jetzt fragen. Es ist ganz einfach zu erklären und zum Teil auch etwas plakativ, aber es bringt auf den Punkt: Ich bin eine junge Frau, die weiß, was Menschen brauchen, damit sie sich wohl fühlen. Wenn ich nun einen Raum gestalte, wird er nicht nur den Männern und mir gefallen, sondern auch vielen anderen jungen Frauen…weil ich eben eine junge Frau bin. Was heißt das konkret? Ein Raum, welcher mit der Energie einer jungen Frau gestaltet ist, wird automatisch andere junge Frauen anziehen. Das männerdominierende Unternehmen kann sich bald freuen, neue Bewerber zu bekommen – nein, nicht wieder männlich – sondern jung und weiblich! Ein schlauer Unternehmer weiß, wenn ein Unternehmen nur von Männern geführt wird, entsteht ein einseitiges Denken und wie wir wissen gibt es auf der Welt nicht nur Männer, sondern auch Frauen. Der Erfolg der Wirtschaft hängt nicht nur von den Männern ab, sondern mindestens zur Hälfte von den Frauen. (Ich vermute sogar weitaus mehr.)

Also liebe Männer, packen wir es an und gestalten wir eure Räume so, dass sich Mann und Frau wohl fühlen können. Ihr seid Experten in eurem Bereich, ich bin die Experten in Wohlfühl-Oasen kreieren. Gemeinsam können wir eine harmonische Welt schaffen und am Ende könnt ihr den freundlichen Blick von eurer jungen und weiblichen Kollegin genießen. Ist das nicht ein guter Deal? 😉

Eure Feng Shui – Beraterin,
Tu Phung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.